CD-Teaser zu “Islands Of Tranquility” von Peter Reimer

By · Mittwoch, Oktober 9th, 2013

Liebe Entschleuniger,

bald ist es so weit: die CD-Produktion geht nun in die Endphase und der Soundtrack zu den “Entschleunigungskonzerten” ist kurz vor der Fertigstellung. Die Titel haben ihr drittes Mastering hinter sich und machen ihre letzten Testläufe auf verschiedenen Anlagen.

Das Artwork ist auch bis auf ein paar Daten fertig und sieht super aus, soll aber bis zum Release am 12.11.2013 noch eine Überraschung bleiben. Der junge Mediendesigner Tim Sieger hat ganze Arbeit geleistet. Ich freue mich sehr darüber und bin gespannt, was die Fans dazu sagen.

Die Lieblingstitel aus den Entschleunigungskonzerten und auch aus meinem youtube-Kanal “mrguitarpete” sind natürlich auch mit dabei, allen voran “Dominik”, “September Sun” und “Rising”. Im Vergleich zur Audio-Qualität in den Videos spielen die Aufnahmen für die CD natürlich nochmal in einer ganz anderen Liga.

Ich habe versucht, das Klangerlebnis eines Livekonzertes zu erhalten, es aber auch audiophil aufbereitet. Ein kurzes Beispiel: live kommt zum Beispiel alles mono aus einem Verstärker. Würde man das aufnehmen, hätte man bei aufgezogenem Kopfhörer das Gefühl, die Musik käme nur aus der Mitte und nicht von links und rechts – im Studio habe ich tatsächlich exakt über mein komplettes Livesetup Gitarre, Effektboard und Verstärker eingespielt, aber um ein breiteres Stereoklanbild zu bekommen habe ich neben dem mikrofonierten Amp und dem Tonabnehmer der Gitarre die Gitarre noch mit zwei hochwertigen Mikrofonen abgenommen, so dass pro Gitarrenpart insgesamt 4 Audiospuren zur Verfügung standen. So konnte ich jede Spur im Klangpanorama von links außen bis rechts außen frei positionieren, was den Aufnahmen zusätzlich viel Raum zum Atmen gibt – alles klingt schön weit und luftig.

Hier ein zusammengestellter Teaser mit einigen Stücken aus der CD. Es sind 10 an der Zahl mit einer Spieldauer von rund 53 Minuten, darunter 2 Stücke mit über 7 Minuten und 2 Stücken mit über 6 Minuten – also viel Zeit zum Eintauchen in die Klangwelten und Atmosphären der einzelnen Stücke.

Ich hoffe wieder auf noch mehr Entschleunigungskonzerte in 2014 und freue mich, den einen oder andern dort zu sehen :-)

Comments are closed.